Motorrad-Wiki
Advertisement

Gartentor.JPG


Auch hier ein Hallo, liebe Leute ... Saro-Interessierte wie auch Saro-Infizierte ... !


Nun seid Ihr auf meiner Benutzerseite angekommen. Hier gibt es im Grunde nichts weiter von Interesse, außer vielleicht mein Gartentor. Dahinter liegt meine Werkstatt und steht meine Sarolea, ebenso der Rechner und der Fotoapparat, mit denen ich diese Seiten hier bearbeite.

Einer der Gründe warum ich das mache, lässt sich aus dem Sarolea-Prolog, den Ihr unten findet, herauslesen. Geschrieben war der Prolog als "Artikel", er konnte aber als solcher nicht bestehen bleiben, also habe ich ihn vorerst hier geparkt.

Als Autor bin ich akribisch, bisweilen chaotisch, aber nicht pedantisch. Ich kämpfe gleichermaßen mit der "hiesigen" Technik wie auch mit der "rechten" Schreibung. Genau genommen ist mir nichts heilig, weder die reine Lehre des "Wiki-Artikel-Schreibens" noch die reine Lehre des "Oldtimer-Restaurierens".

Einem Bericht über den Umbau einer S6 von 1938 zu einer Kreissäge oder einer Betonmischmaschine, wobei der Motor als Antrieb und der Steuerkopf als Hauptwellenlager dient, kann ich genau so viel abgewinnen wie einem Bericht über eine gute Restaurierung selbiger.

Was ich nicht mag und wogegen ich anzuschreiben versuche, ist eine auf Hochglanz polierte Vergangenheit, die zwar schön anzusehen und gut zu verkaufen ist, aber nicht wirklich vom Gebrauch der Dinge durch die Menschen zeugt. .... und wenn Dinge vorgeben etwas zu sein, was sie nicht sind.

So, und dies für alle, die noch mehr wissen möchten als hier schon steht: Ihr müsstet euch bequemen, mich in meinem Garten zu besuchen.


Zurück zur Sarolea-Seitenwerkstatt




Sarolea Prolog[]

weiter zu Sarolea

Mit meinen 50 Jahren wollte ich wieder Motorrad fahren und meine Wahl fiel auf eine 600 er Sarolea, die bei e-Bay angeboten wurde. Auf Nachfrage nach genaueren Informationen reagierte der Verkäufer, indem er die Sarolea wieder aus seinem Angebot bei e-Bay herausnahm. Nur um sie dann Wochen später als 350 er wieder einzustellen, . . .. .... mit einer horrenden Preisvorstellung! Hier einmal ein Bild der dann als 48 BL angebotenen Maschine.

48 BL 1948 / Vedette 1955 ; 350ccm OHV











Ein schönes Motorrad, zu mindestens für diejenigen unter uns, die was für alte Eintöpfe übrig haben. Sei dem wie ihm wolle, mein Interesse war geweckt und es folgte eine ziemliche “Internetrecherche“. Ich fand einiges in französisch und einiges in englisch und natürlich in niederländisch, aber so gut wie nichts in deutsch. Ich fand weitere Motorräder, gelegentlich auch welche die zum Verkauf standen, und ich bekam einen kleinen Einblick in die Produktpalette der Firma „Sarolea“. Während der E-Bay-Verkäufer sich mit allerlei Einfallsreichtum mühte seine Preisvorstellung zu realisieren, kaufte ich anderswo eine als „49 BL 1949 350ccm OHV“ angebotene Maschine. Ich tat dieses im Glauben, und den habe ich bis jetzt nicht verloren, die bessere Wahl bezüglich des Zustandes und des Preises getroffen zu haben. Und ich tat dies mit der ziemlich sicheren Vermutung, dass es sich nicht um eine 49 BL handelte. Tatsächlich, und das stellte sich bald heraus, kaufte ich eine Vedette mit Baujahr 1952, auch oben abgebildetes Motorrad ist ebenfalls eine Vedette, bei der zumindest der Motor 1955 gebaut ist.



Vedette 1952 ; 350ccm OHV

Hier also mein Motorrad,

und der Link zu einem Bild des Verkäufers.


Vedette 1952 350 ccm OHV






Da mir beim Kauf meines Motorrades sehr viel "Verkaufstechnik" über den Weg gelaufen ist, und wie man sieht werden da Motorräder schnell mal einige Jahre älter, wechseln das Modell oder vergrößern auf wundersame Weise den Hubraum, entstand die Idee, möglichst viele brauchbare Informationen über die Sarolea-Motorräder zusammen zu tragen. Dieses Wiki bietet nun nicht nur die Möglichkeit Informationen zu veröffentlichen, sondern auch zu sammeln. Und hier bin ich an dem Punkt, wo ich mich an Sie oder dich als den geschätzten Leser wende: Bitte sammelt mit! Im Moment weiß ich noch nicht einmal genau, wie die einzelnen Seiten letztendlich aussehen sollen, und das liegt ja auch nicht an mir allein. Gerne möchte ich möglichst detailreich Daten und Fakten zusammen tragen.

Wer sich nicht selber die Arbeit machen möchte oder sich nicht traut oder die Zeit nicht hat, aber etwas Interessantes zu den Seiten beisteuern kann, wendet sich unter dem Punkt „Diskussion“ (oben rechts) an mich, oder sendet mir eine E-mail und ich melde mich zurück. SaroM


weiter zu Sarolea oder zu Sarolea VEDETTE 1952





{{löschen}}

Advertisement